Rekalibrierung des iPhone-Kompass erzwingen

Der Kompass im iPhone 3GS möchte von Zeit zu Zeit ja in einer ominösen 8 herumgeführt werden um sich neu zu kalibrieren.

Einen kleinen Button mit dem man dies manuell anstoßen könnte haben die Entwickler anscheinend vergessen. Nach ein wenig Recherche im Internet bin ich dann auf den Tipp gestoßen, dass man den Kompass zur Neukalibrierung zwingen kann, indem man das iPhone in die Nähe einer Magnetquelle bringt.

Und wass muss ich noch sagen, es funktioniert. Es muss scheinbar nicht einmal eine starke Magnetquelle sein. Im Selbstversuch genügte schon die Ladestation unseres Babyfons.

Ein kleiner Tipp noch im Nachgang:

Die Kalibrierung sollte allerdings nicht gerade in der nähe von Magnetquellen erfolgen.

Multiple Google-Kalender mit dem IPhone

Die Einrichtung eines Google-Kalenders ist beim iPhone ja kein wirkliches Hindernis.
Unter Einstellungen -> Mail, Kontakte, Kalender -> Account hinzufügen -> Andere -> CalDAV-Account hinzufügen trägt man als Server folgende Verbindung ein:

https://www.google.com/calendar/dav/[google mail adresse]/user

Und schon hat man den Kalender zur Verfügung.

Hat man jetzt mehrere Kalender bei Google eingerichtet, wäre der Zugriff vom iPhone ebenso wünschenswert.

Zum Glück stellt sich diese Herausforderung als ebenso einfach dar.

Als Adresse für den Zugriff auf den Kalender nutzt man folgende:

https://www.google.com/calendar/dav/[Google Kalender ID]/events

Eine Änderung muss man allerdings noch vornehmen. Anders als in der Google-Hilfe angegeben ersetzt man events durch user,

https://www.google.com/calendar/dav/[Google Kalender ID]/user

dann noch die Zugangsdaten eingeben und voilà schon steht der Kalender zur Verfügung.

Die Kalender-ID findet sich übrigens in den Kalendereinstellungen bei den Freigabeoptionen.

iPhone – I got it

Da ich nun seit knapp einer Woche auch zu den Besitzern eines iPhones von Apple gehöre, fühle ich mich genötigt die Internetgemeinde mit einem kurzen Resume zu beglücken.

Zunächst möcht eich meinen neuen Begleiter kurz vorstellen:

iPhone 3GS

Der Racker hört auf den Namen ‚iPhone‘ und ist ein 16GB Modell eines .

Ich muss schon sagen, Apple hat mit dem iPhone ein schönes Stück Technik abgeliefert. Ein paar kleine Schönheitsfehler hat das Kleine noch. So ist unter anderem eine Übertragung von Daten via Bluetooth zwischen Mobiltelefonen ohne Jailbreak nicht möglich und die die Bindung and iTunes ist u.U. auch manchmal lästig! Aber das ein oder andere wird in zukünftigen Versionen des OS sicher noch nachgerüstet.

Trotz der kleineren Makel hinterläßt das iPhone aber einen durchweg positiven Eindruck. Vor allem die Möglichkeit der Installation von (bei einer Unglaublichen Auswahl aus über 65.000.) Anwendungen aus dem AppStore überzeug.

Ich hab gleich mal ein paar Screenshots von den Homescreens mit den Anwendungen gemacht, die ich bisher für installationswert gehalten habe:

Falls jemand noch ein paar nützliche Apps in petto hat, leave a comment please!

Stripping Trees

Ich wundere mich schon seit geraumer Zeit über die Kastanienbäume in Dresden welche Reihenweise ihre Rinde verlieren. Heute hab ich es endlich mal geschaft und ein paar Fotos machen können.

Images @Picasa-Webalben @flickr

Wie eine Petition für Wirbel sorgt – Ein paar Statistiken

Als Franziska Heine am 22.04.09 ihre Petition gegen die Einführung von Internetsperren im Portal des Bundestages eingetragen hat, hat sie nach eigenem Bekunden selbst nicht mit solch einer Medienwirkung gerechnet. Die Mitzeichnungsfrist endete nun am 16.06.2009 und es fanden sich über 134.000 Mitzeichner (genau 134.015; laut der Übersicht der Mitzeichner sogar 137.389) eingetragen haben, mehr als Menschen denen die Art und Weise – welche von unseren Politikern zur Zeit aufgrund wahlkampfpolemischen Verhaltens und blindem Aktionismus an den Tag gelegt wird – nicht gefällt.

Wie die der Text der Petition schon ausdrückt, sind die Mitzeichner keineswegs gegen die Bekämpfung von Kinderpornografie. Jedoch sollte dies mit den bereits effektiveren und schon existierenden Methoden – wie dies der CCC schon belegt hat – durchgeführt werden.

Leider wird diese – doch deutliche – Stimme nicht gehört und auch nicht ernst genommen, wie das heute von der Zeit veröffentlichte ‚Streitgespräch‚ zwischen Franziska Heine und Familienministerin Ursula von der Leyen, liebevoll  😉 Zensursula genannt, beweist.

Viel wurde schon über die Zahlen des BKA und von Frau von der Leyen diskutiert, wiederlegt, schöngeredet und verdreht. Meinungsforscher suchten mit Suggestivfragen nach Unterstützern …

Mich hat nun mal die Aufteilung der Stimmen interessiert.

Aus den Informationen der herunterladbaren CSV-Datei habe ich mir selbst eine Datenbank erstellt, diese um Schreibfehler und Scherzeinträge bereinigt und entsprechende Auswertungen nach Bundesland, Land und Zeichnungsdatum vorgenommen. (Die Daten erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.)

Hier nun mal das Ergebnis:

Gute uns lesenswerte Artikel zum Gesamtthema finden sich unter:

Netzsperren: Wie man eine Generation verliert

Die Generation C64 schlägt zurück

Netzsperren: Von der Leyens unseriöse Argumentation

Wo stehen die Server die in Europa blockiert werden?

Woher wissen sie, was sie tun?

Wer mehr hat, immer her damit!

Und immer wieder lesenswert: Netzpolitik.org

Info's & Übersichtskarten zur Schweinegrippe

Aus aktuellem Anlass hier auch mal ein paar Informationen rund um die Schweinegrippe.

Über Twitter (rschu via DocSarah) kamen letztens ein paar Links zu Karten mit Informationen zum Verbreitungsgrad des Virus.

Dazu einmal die Karte von Google Maps …

H1N1 Flu Outbreak Map

Und die Karte des Pandemic Monitoring System.

Gestern kam auch ein Bericht bei Stern.tv zu dem Thema: Stern.tv – Virus erreicht Deutschland: So gefährlich ist die Schweinegrippe

Einen aktuellen Überblich bekommt man natürlich auch über einen News-Aggregator wie Google-News.

Ansonsten die Empfehlung der Experten: Ruhig bleiben und nicht verrückt machen lassen.